Schützengilde Höxter von 1595 e.V.
Königspaar pflanzt Königseiche in Höxter
Tradition: Mit König Christian Krog und Königin Christina Krog pflanzt das 16. Königspaar eine Eiche am Floßplatz in Höxter

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Königsallee am Weserufer in Höxter um eine Königseiche reicher. Das amtierende Königspaar, der Schützengilde Höxter von 1595 e.V., Christian und Christina Krog haben die lange Tradition der Könige geehrt und die nun mehr 16. Eiche gepflanzt.

 

Vor 32 Jahren wurde der Brauch der Schützenkönige durch den damaligen König Erhard Becker begründet und wurde schnell zu einer festen Institution in der Amtszeit aller darauffolgenden Königspaare. Die Idee der Königsallee ist zum einen der Bürgerschaft der Stadt Höxter als Dank für die Unterstützung etwas zurückzugeben und zum anderen eine kleine Erinnerung an die Amtszeit des Königspaares zu hinterlassen.

 

Es sei eine Ehre in dieser langen Reihe von Königseichen auch die eigene Eiche zu pflanzen, so König Christian Krog. „Der Platz kann nicht besser gewählt werden, den Festplatz direkt nebenan, der Blick auf Höxter und die grüne Natur, so lädt die Königsallee hoffentlich viele Höxteraner und Besucher der Stadt zu einem kleinen Spaziergang ein.“

 

Zu Beginn des Ehrenaktes wandte sich der ehemalige Schützenkönig und Kompaniechef der 1. Kompanie Manfred Jouliet an die Anwesenden und erinnerte an die Traditionen der Schützengilde und an die Verpflichtungen für die Zukunft. „Wer Bäume pflanzt, pflanzt Zuversicht für die Zukunft der Gilde!“

 

Anschließend gingen, umringt von den Kameraden aus der 3. Kompanie und unter den Augen vieler ehemaliger Könige, König Christian und Königin Christina dann ans Werk: Die Eiche wurde gesetzt, befestigt und begossen. Anschließend dankte der Kommandeur der Schützengilde Höxter von 1595 e.V. Thomas Schöning dem Königspaar und wünschte diesem ein unvergessliches Schützenfest und der Königseiche ein langes und kräftiges Leben!

Galerie zum Beitrag
IMG_3393
IMG_3393
IMG_3393

Zurück zur Startseite