Schützengilde Höxter von 1595 e.V.
Die Bewerbung zur Landesesgartenschau 2023 wurde überreicht
Schützen leisteten in Düsseldorf Unterstützung

Der Antrag ist übergeben. Im Fraktionssaal der CDU im Düsseldorfer Landtag hat die Delegation aus Höxter die Bewerbung für die Landesgartenschau 2023 an diesem Donnerstag kurz nach 16.30 Uhr an NRW-Landwirtschafts- und Umweltministerin Christina Schulze Föcking übergeben. 160 Höxteraner waren in drei Bussen ins Landesparlament an den Rhein gereist.

 

Eine Entscheidung über den Zuschlag zur LGS 2023 fällt aber erst in einigen Wochen. Im Mai muss erst eine Bewertungskommission die Standorte Höxter und Corvey bereisen. Weitere Mitbewerberkommunen aus NRW für den Titel als LGS-Stadt 2023 sind bisher nicht bekannt,  Rehda-Wiedenbrück prüft dies aber.

 

Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking ist beeindruckt: Als sie den Fraktionssaal der CDU im Düsseldorfer Landtag betritt, stimmen mehr als 160 Menschen das Weserlied an. »Sensationell«, schwärmt die Ministerin, um anschließend strahlend die Bewerbung Höxters  für die NRW-Landesgartenschau 2023 entgegenzunehmen.

 

Dieses 100-Seiten-Paket war der Anlass des Düsseldorf-Besuchs: Höxters Verwaltungsspitze wollte die Bewerbung nicht einfach so per Post schicken, sondern sie im Schulterschluss mit Bürgerinnen und Bürgern aus Höxter und den Ortschaften persönlich abgeben. Der heimische Landtagsabgeordnete Matthias Goeken (CDU) organisierte die Übergabe. Er begrüßte die Höxteraner im Fraktionssaal der CDU und zeigte sich gerührt. »Menschen mit Visionen geben anderen Menschen Hoffnung und Zuversicht. Hier sitzen Menschen mit Visionen. Hoffentlich hat die Bewerbung Erfolg!«

 

Mit diesem Wunsch ließen die Gäste dann auch das Weserlied erklingen. Dieser Auftritt war gelungen: »Sie geben dieser Bewerbung nicht nur ein Gesicht, sondern viele Gesichter«, machte die Ministerin der großen Delegation samt Schützen in Uniform und geistlichem Beistand (Pastor Tobias Spittmann vom Pastoralverbund Corvey) ein Kompliment.

 

Dass diese illustre Gesellschaft auch noch die Generationen umspannte, rundete den durchweg positiven Gesamteindruck, den Höxter hinterlassen hat, ab: Vom Seniorenalter bis zum Kind waren alle Altersgruppen vertreten.

 

 

 
Quelle: WB
Galerie zum Beitrag
LG2013 8
LG2013 8
LG2013 8

Zurück zur Startseite